Link verschicken   Drucken
 

Goethe lebendig

 

Auf den Spuren des Dichterfürsten

 

 

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Es ist der Vater mit seinem Kind;

Er hat den Knaben wohl in dem Arm,

Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

 

Im Großen Hirschgraben befindet sich das Geburtshaus Goethes, in dem er am 28. August 1749 zur Welt kam. Er verbrachte seine Kindheit und einen Teil seiner Jugend in Frankfurt, ehe er nach Weimar ging, wo er die längste Spanne seines Lebens verbrachte und wo er auch gestorben ist.

 

Bei einem Besuch durch sein Geburtshaus wird Goethe lebendig. Wie ist er aufgewachsen? Welche Interessen hatte er ? Welche Geschichten umgeben ihn und die Menschen mit denen er lebte? Beim anschließenden Rundgang trifft man immer wieder auf seine Spuren in der Frankfurter Innenstadt.

 

Das Goethehaus, ein Muss vor allem für diejenigen, die Goethes Autobiografie “Dichtung und Wahrheit” gelesen haben, denn hier werden einige Szenen dieses Werks lebendig

 

  • Goethehaus (Innenbesichtigung)

  • Rossmarkt

  • Katharinenkirche

  • Kornmarkt

  • Goetheplatz

  • Hauptwache

  • Paulskirche

  • Römerberg

 

Dauer: 1,5  Stunden

 

Preis: auf Anfrage ( + Eintritt Goethehaus) (deutsch)

Preis: auf Anfrage ( + Eintritt Goethehaus) (spanisch)

 

Maximal 25 Teilnehmer